SUP - Mein Sport

Ich habe den Sport gefunden, bei dem man ohne großen Material- und Zeitaufwand den Banter See das ganze Jahr genießen kann. Das Eins sein mit den Elementen Wasser und Wind sowie die Ruhe in der Natur ist für mich eine einmalige Energiequelle, bei der ich fast schon meditativ Sport treiben kann. Ich habe 2019 meine SUP Trainerlizenz mit knapp 60 Jahren beim Deutschen Kanu Verband absolviert, und möchte meine Begeisterung für diesen Sport beim KSW an andere Menschen weitergeben.
Beim Stand Up Paddling trainiert man jeden Muskel vom kleinen Zeh bis zum Nacken.  Die Tiefenmuskulatur wird im ganzen Körper gestärkt und schafft eine erhöhte Körperspannung, die einem auch im Alltag zu Gute kommt. Durch die bewegende Unterlage wird der Gleichgewichtssinn wieder aktiviert und trainiert und bringt uns wieder in die Balance.
Meine früheren Rückenprobleme sind seit dem ich regelmäßig paddele verschwunden.  Durch die Bewegung in und mit der Natur auf dem See hat das SUPen für mich eine sehr entspannende und meditative Komponente.
Während der Körper aktiv ist kommt der Geist zur Ruhe und «die Batterie» wird wieder aufgeladen.
Und jeder kann selber bestimmen, wie sportlich man auf dem SUP unterwegs sein möchte oder ob man lieber entspannt auf dem Brett sitzt/liegt und die Ruhe und das schaukeln auf dem Wasser geniest.